Archiv für den Monat: Juni 2013

Fuller’s London Porter

Hallo Bierfreunde! Heute das Porter von der Brauerei Fuller’s Brewery in London. Ich war gespannt denn Porter geLondon-Porterhört nicht zu meiner Liga. Es kommt eher selten vor das ich mal eins Kippe. Und so hatte ich mehr Angst als Freude beim öffnen.
Und dann also das Fuller’s Porter. Die Farbe ist tief schwarz, es duftet schön nach gerösteten Haselnüssen und kräftigen dunklen Früchten, der Schaum hällt sich wie ein Brite am Tresen im Pub. Auf einen geschmeidigen Antrunkt folgt eine üppige Wanderung durch die Welt des Malzes aus dem dann im Abgang die dunklen Früchte hervorstechen. Und nach den Früchten kam noch mal etwas nussiges hinterher das alles gut abrundete.
as Fuller’s Porter ist ein guter Verträter seiner Art, es gibt bestimmt bessere aber ich würde sagen das ich mal ab und an ein Porter trinken werde.

Gekauft bei Galeria Kaufhof in Leipzig.

sm.

Galway Hooker

Menschen des Biers! Heute das Galway Hooker von der Galway Hooker Beer Brauerei.
Galway-HookerDie Flasche sieht sehr gut aus und sorgt für Laune. Der Inhalt auch.
Der Antrunk ist sehr trocken aber er bekommt im genau richtigen Moment die Kurve hin und biegt in Richtung einer satten Hopfigkeit ab die von einem sehr starken Zitronengeschmack eskortiert wird. Die Zitronenkanonen halten sich lang und werden dann von einem Malzteppich eingenommen der das Bier perfekt in den Abgang begleitet. Im Abgang bäumt sich nochmal der Hopfen auf und schafft sich so ein kleines Denkmal auf der Zunge.

Das Galway Hooker ist ein echter Hingucker, ein wirklich gutes Bier einer sehr sympatischen Brauerei.

Gekauft bei Getränke DGS in Burghausen-Rückmarsdorf. Leider ein wenig zu überteuert. Da geht noch was am Preis.

sm.

St. Austell HSD

Freunde! Es geht wieder was und zwar das HSD von der Brauerei St. Austell Brewery.hsd
Auf der Flasche steht Strong Cornish Ale, drei Worte, hart und echt, keine Kurven und so kommt auch das HSD daher. Der Antrunkt ist erdig, durchgeknallte Trockenheit wird dann von überreifen dunklen Früchten verjagt. Nach einem saftigen Pflaumenfinish folgt eine Herde von Malzgewittern und nach dem Malz bäumt sich nochmal eine dezente Hopfenherbe auf um den Geschmack abzurunden.

Die laschen 5 Prozent schmecken nach mehr aber wirken nie schlecht dosiert.
Das HSD ist wie ein perfektes ruhiges Lied das nicht ruhig sein will. Es tobt, bricht Erwartungen, sorgt für Ruhe wenn man es nicht erwartet und macht Sturmläufe wenn man sich nach der Stille in einem Bier sehnt.

Ein kleines Zauberwerk. Zu kaufen im Englandladen in der Gottschedstraße 12.

sm.