Biertest: Wippraer Bockbier

Guten Tag.
Heute wird das Wippraer Bockbier von der Museums- und Traditionsbrauerei Wippra Harz getestet.
Das Bier riecht unglaublich nach Haselnüssen und einer ordentlichen Portion Malz. Allerdings duften alle Biere die in Wippra gebraut werden unvergleichlich nach Nüssen aller Art und haben auch diese Eigenheit im Geschmack.
IMG_1296
Der Antrunk ist weich. Fast schon zärtlich wird da geflirtet und dann der sich kaum erholenden Zunge auch noch reichlich mit Hopfen geschmeichelt und nahezu Süßholz geraspelt als ob es dem Bier darum ginge, das Herz einer Angebeteten zu erobern.
Im Mittelteil kommt eine heiße Portion Malz hinzu, die den Hopfen zu einem innigen Tanz bittet, der dann von einer guten Menge Kohlensäure in einen Abgang eskortiert wird, der noch mal die volle Nussigkeit des Biers zur Entfaltung und das Parkett zum brennen bringt.

Ein Bock, der grandios ist und nicht den Hauch einer widerlichen Alkoholkeule hat, die man ja leider häufig bei deutschen Böcken zu spüren bekommt.

Ganz GROß!

^sm.

PS: Gekauft im Getränke Klaus. Mehr von uns zur Wippraer Brauerei findet ihr hier oder hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.