Das ZEST in Connewitz

Wir waren mal kurz im ZEST in Connewitz, da die Karte ein wirklich außergewöhnliches Bierangebot verspricht. Da gibt es zum Beispiel Gusswerk Nicobar IPA oder das Williams Impale IPA oder den verrückten belgischen Zwerg La Chouffe. Naja oder besser gesagt gibt es das eben nicht. Nur in der Theorie! Schon seit Wochen nicht verfügbar! Das ist natürlich maximal ärgerlich, wenn man extra deshalb hingefahren ist. Zumal man, wenn es (laut Kellneraussage) seit Wochen so ist, vielleicht mal die Karte ändern sollte. Zum Glück hat einiges darüber hinweg getröstet: Zum Beispiel das Appenzeller Holzfassbier, dass durch heftigen Malzeinsatz glänzt und durch Eichenfasslagerung eine ganz weiche, milde Note bekam. Smooth und flauschig wie ein Küken. Aber auch das ausgezeichnete und ideenreiche vegane Essen und die zuvorkommende und freundliche Bedienung haben den Ärger schnell verfliegen lassen.

Fazit: Ein netter gemütlicher Laden, der aber das Versprechen seiner Karte in Sachen Bier halten sollte. Und wenn das gewünschte Bier nicht zu bekommen ist, so flexibel sein und umsteigen muss – Biersorten gibt’s genug. Gute Ratschläge bei Bedarf auch 🙂

Nachtrag 15.12.2014: Der Bierzwerg informiert uns soeben, dass La Chouffe und Gusswerk im Zest wieder zu haben sind! Danke!

^sg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.