Biertipps zur Leipziger Buchmesse 2018

Gute Lektüre und gutes Bier – passt wie Arsch auf Eimer (Foto by mcfarlandmo (CC BY 2.0)

Die Leipziger Buchmesse steht wieder vor der Tür. Das heißt, die Straßenbahnen sind wieder vier Tage lang gefüllt mit kostümierten Cosplay-Kids und die Kneipen vier Nächte mit trinkfesten Literaten, LeserInnen, Verlagsmenschen und Buchnerds. Im diesjährigen Messerummel gibt es auch wieder einige Termine rund ums Thema Bier, die wir Euch ans Herz legen möchten:

Los geht’s mit der hoffnungsfrohen Ausstellungseröffnung „Ich muss mit dem Saufen aufhören“ am Donnerstag, 15. März ab 18:00 Uhr in der Thaler Originalgrafik, auf der Spinnerei im Haus 3, anlässlich der Buchpräsentation von Michael Ludwig.

Am 16.03. um 16:30 Uhr im Österreich Kaffeehaus, Messe Halle 4, Stand D213/E210 gibt’s eine Lesung von Cordula Simon.  Hier macht Alkohol den zynischen Erzähler des Romans zum Gedankenleser. Klingt vielversprechend.

Ebenfalls am 16.03. um 18:30 Uhr lesen im Deutschen Literaturinstitut Leipzig  Alumni des Instituts aus ihren aktuellen Werken. Es gibt neben einem Büchertisch auch günstiges (!) Bier.

Berüchtigt bis legendär sind ja bekanntermaßen die traditionellen Spät- und Frühschoppen-Lesungen in der Galerie ARTAe in Gohlis:  Zum Spätschoppen  am 16.03. ab 20:00 Uhr lesen dort Florian Günther und Jürgen Roth zu Bier, Brezn und Obatzten. Der folgende Frühschoppen am 17.03. ab 11:00 Uhr wird von Michael Bittner, Thomas Kapielski und Jürgen Roth gestaltet. Es gibt Weißwurst und Bamberger Bier.

Am 17.03. ab 14:00 Uhr geht es beim Forum Unibund, Messe Halle 3, Stand G200 u.a. um Glyphosat im Bier. Wohl bekomm’s.

Phantastisch wird’s am 17.03. ab 20:00 Uhr im Dr. Hops mit der Lesung von Torsten Low . Grusel und Bier – passt schon.

Und last but not least laden am 17.03. ab 20:30 Uhr in der Getränkefeinkost die lesenden Bierleichen Claudia Rapp und Simona Turini zum Tanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.