Archiv der Kategorie: Weizen

Yokozuna mit Ballettschuhen – Das Apoldaer Hefeweizen Dunkel

Schon Prokofjew diente es als Muse: das Apoldaer Hefeweizen Dunkel

Die Farbe des Biers ist dunkelmahagoni. Man bereut fast, dass man es aus einem Hefeglas trinken muss.

Der Duft geht sanft, aber bestimmt in Richtung belgisches Bruin, was erstmal nicht unbedingt schlecht ist. Nach einer Weile kracht in die friedliche belgische Note jedoch eine heftige Portion sumoringermäßiger Hefe. Yokozuna Yeast. Eine gute Kombination die im Winter angeschlagene Männer dem Bier wieder näher bringt und zu Lebenskräften verhilft. Weiterlesen

Craft oder nicht Craft – das ist hier die Frage. Zu Besuch in Cliff’s Brauwerk

Saubere Sache: die Biere von Cliff’s Brauwerk

Nachdem wir bereits bei der trubeligen Eröffnung einen kurzen Abstecher zu Cliff’s Brauwerk gemacht und eine erste Kostprobe vom Bier genommen hatten, waren wir in der letzten Woche mal in Ruhe dort und haben uns von Cliffs handgebrauten Bier begeistern lassen. Dem wirklich ersten Leipziger Craft Beer! Weil, wirklich im Leipziger Waldstraßenviertel gebraut! Aber halt! Wie in der ein oder anderen Leipziger Braugaststätte wird hier bei Cliff das Wort Craft nicht in den Mund genommen, obwohl sich damit womöglich mehr Aufsehen erregen ließe. Weiterlesen

Bier in Thüringen – Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt (Gastbeitrag)

Ein neuer Gastbeitrag von Mario. Er ist Heimbrauer und lebt inzwischen in Erfurt. Er bloggt sonst selten über Bier sondern hauptsächlich hier über Literatur, Kunst und Kultur. Von ihm kriegen wir immer mal wieder Gastbeiträge. Heute gehts um die Stadtbrauerei Arnstadt – BIER IN LEIPZIG goes Thüringen ;)


Die Stadtbrauerei Arnstadt ist einen Besuch wert, auch wenn der Hotelpark eher das Ambiente eines Tagungshotels, denn einer rustikalen Braugaststätte besitzt. Das führt auch dazu, dass die Speisekarte hier recht „schick“ daherkommt. Aber gut essen hat ja auch einiges für sich. Über die Geschichte der Brauerei, wie überhaupt des Arnstädter Bieres erfährt man einiges auf der Website des Hotelparks. Hier sei nur soviel gesagt, dass Arnstadt wohl einer der ersten, wenn nicht der erste Brauort von Weißbier wie wir es heute kennen, sein soll. Überprüft habe ich das aber bisher nicht. Nun gut: Weiterlesen

Biertest: Nothelfer Bio-Weisse

Freunde,
heute das Nothelfer Bio–Weisse aus der Klosterbrauerei Vierzehnheiligen.
Das Bier riecht nach faulen Eiern, allerdings kommt aus diesem faulen Geruch dann Zitrone und Vanille, Jesus und Maria es ist unerklärbar aber es ist so. Wie ich das finden soll weiß ich auch nicht. Der Geruch ist eindeutig mehr als scheiße aber das Bier schmeckt zum Glück nicht danach.
IMG_1295
Im Glas hat man einen dicken trüben Saft, der ordentlich mit Hefe voll ist. Der Antrunk kommt gut daher, hat Frucht, die allerdings im Mittelteil ein wenig zu sehr verflacht. Im Abgang kommt dann noch mal satte Hefe, die aber irgendwie total drüber ist. Außerdem kommt dieser schaufelstarke, schön vanillige Geschmack, der noch mal ein paar Kohlen aus dem Ofen holt. Das Ganze wird von einer gigantische Kohlensäure unterstützt, die das Bio Weisse frisch wie eine neblige Wiese am Morgen hält.
Ein Bier, das gute Ansätze hat aber Geruch und Geschmack sind sehr eigen. Kann man mal trinken.

Gekauft haben wir es übrigens im Bier ’n‘ Roll.

^sm.

Ayinger Bräuweisse

Hallo Freunde! Heute die Bräuweisse der Ayinger Privatbrauerei / Brewery Aying.
ayingerIn der Nase macht sich sofort ein unglaublich getreidiger und fruchtiger Duft breit. Die Farbe ist Weizengold.

Der Antrunk ist dann auch satt fruchtig und unfassbar erfrischend.

Im Mittelteil macht die Kohlensäure zusammen mit der Hefe Dampf und sorgt für beste Erschütterungen auf der Zunge. Der Mittelteil hat eine beängstigende Ausdauer, den Übergang zum Abgang merkt man fast gar nicht aber er kommt und er kommt mit Wucht.

Im Abgang kommt dann der volle und fette Körper mit einer fast schon frechen Leichtigkeit daher das man sich am Stuhl festhalten muss. Im Abgang kommt noch mal eine faszinierende Fruchtkeule auf, die einen auf den nächsten Schluck rattig macht.

Sehr gutes Weizen das voll überzeugt.

sm.