Schlagwort-Archive: Bierkultur

Perlen der Bier-Poesie | Zum Zweiten

Per mille – grazie!

Wer viel Bier trinkt, dem treibt es nicht nur den Urin, schwämmt es einen in Folge dessen wieder und wieder zum Ort der Notdurft hin. Sondern Bier lässt auch viele dumme Gedanken an die Küsten der Wirklichkeit schwappen. Nach dem zehnten Glas heißt es für die geistigen Flachwassermatrosen und kulturseichten Badewannenkapitäne dann allzu oft: Leinen los! Die Segel der Laberei gesetzt. Die Anker der Vernunft gekappt und sämtliches Fein- und Sprachgefühl übermütig über Bord geworfen. Denn noch schlimmer, als eine Ebbe im Bierglas scheint das Schicksal zu sein, schweigend die eigene Dusseligkeit ertragen zu müssen. Wer uns nicht glauben will, der setze sich an jede x-beliebige Theke einer deutschen Craftbeer-Bar und lausche eine Weile den geistigen Wogen und Wellen, die sich rauschend im Reden der Gäste am ungekämmten Vollbart des Barkeepers brechen. Weiterlesen

Perlen der Bier-Poesie | Ein Auftakt

Legendary tasteÜber 500 unterschiedliche Biere zu trinken ist nicht nur Ausdruck von großem Durst und mündet zwangsläufig in dekadent-überfeinertem Geschmack. Es soll uns auch Anlass zur Rückschau sein – kontemplative Rekapitulation des bis dahin mutig Geschluckten und Gemeisterten. Denn jedes einzelne Bier fordert heraus, regt gleichsam aber auch zum Innehalten an, beflügelt den Geist und die Fantasie, kehrt das Innerste nach Außen. Und so artikuliert sich im Suff eine ganze Kultur, will das Reingekippte auch irgendwie Form annehmen und wieder raus, will ausbrechen und ausgesprochen werden und damit wiederum im kollektiven Gedächtnis Eingang finden. Thresendialektik nennt man das – zumindest bei uns. „Bier treibt auf Urin.“, schreibt der dialektikaffine Hegel denn auch. „Bier treibt zuvörderst auch die Gedanken“, rücken wir sein philosophisches Bonmot schulmeisterlich zurecht. Weiterlesen

Heiliger Patrick, bitte (mehr Bier) für uns!

Hulk's Retox. Special St. Patrick's Day Edition.

Hulk’s Retox. Special St. Patrick’s Day Edition.

Das so genannte Abendland und die Christianisierung zu feiern oder dessen Untergang mehr zu fürchten als Oswald Spengler und alle Montagsspaziergänger zusammen, erscheint uns doch ein wenig prä-postmodern. Nichtsdestotrotz wollen wir euch daran erinnern, was heute für ein Tag ist: Weiterlesen

Von Bier, Craft Beer und Ji-Biru in Japan

IMG_6049Wenn man Menschen in Japan danach befragt, welche Ideen ihnen spontan zu Deutschland in den Sinn kommen, dann ist das neben „Wurst“ und „Fußball“ meistens: „Bier“. Ich schwöre: 90% der Antworten bewegen sich in diesem fein säuberlich abgesteckten Bedeutungsfeld. Alle drei Dinge sind zudem äußerst positiv konnotiert. Bei mir löst das immer merkliche Krisen der nationalen Identität aus. Mariannengrabentiefe Einschnitte im so sicher geglaubten Selbstverständnis – kann ich doch als Vegetarier kaum etwas mit Fleisch anfangen – es sei denn, es lebt fröhlich hoppelnd auf einer Wiese –, Fußball in Deutschland ähnelt seit dem gekauften „Sommermärchen“ eher einer schlechten Folge Dschungelcamp und bei gutem Bier – nunja – da freut man sich zwar über jede neu eröffnete Craft-Beer-Bar, aber so lange Sternburg noch als gutes Bier gilt und gehypt wird, sehne ich mich doch eher ins Bier-Schlaraffia, wo Prairie Ales und Habanero Sculpin IPAs in Strömen fließen. Weiterlesen

Hopfen fühlen

Der Start für die Craft Brauerei. Fernab vom faden Geschmack der typischen Einheitsgebotsbrauereien bewegen sich die Craft Brauerein in einem Bereich der kreativen Braukunst die durch gute Rohstoffe ihre Vielfalt entwickelt und immer mehr unter das durstige Volk bringt. Die Craft-Bewegung ist auch in Deutschland keine Sache von Einzelgängern, sondern eine wachsende Gemeinschaft von Menschen die Hopfen fühlen und schmecken wollen, die Frucht und Gleichgewicht auf der Zunge haben wollen und die den Duft und die Frabe des Bieres schätzen.

Dazu ein Spot des Anfangs der Craft Brauereien von der Anchor Brewing Company.

Bier ist ein Rätsel, ein Gefühl, ein Wunder, ein Handwerk und ein Geheimnis

Der Unterschied

Bier hinterlässt immer einen Eindruck. Bier ist ein Getränk voller tiefe und komplexer Gefühle. Bier ist ein Sturm der sich im Mund breitmacht. Bier ist ein Stück Leben und Erleben. Die Offenheit und Kultur des Biertrinkers kann eine weite Spannbreite haben. Fernab des einheitlichen Dünnbiergeschmacks bietet die gigantische Breite der Biere eine massive Angriffsfläche für den offenen Bierliebhaber.
Bier ist ein Rätsel, ein Gefühl, ein Wunder, ein Handwerk und ein Geheimnis das gekostet werden will.

sm.