Schlagwort-Archive: Leipzig

Die Tränen des Fleischers

Butcher’s tears aus Amsterdam

„Seit Tagen schaut er traurig. Steht hinter der Theke seiner Metzgerei und sieht nach draußen.  Seine Stammkunden wissen, dass er selten lacht. Er macht seine Arbeit ohne Ausnahme perfekt, er hat immer Zeit für einen kurzen Plausch, er packt immer alles gut ein, wenn es geschnitten und zerhackt ist. Seine Kunden, die keine Stammkunden sind, schätzen ihn, weil er ihnen Bier unter der Theke verkauft. Zumeist polnische Bauarbeiter, gute Jungs mit ehrlichen Augen. Fern der Heimat, sanieren sie unsere Städte damit wir es schön haben. Weiterlesen

The taste of Markkleeberg

Wir haben eine Flasche GALAXY von Cospudian Brewing ergattert. Ein kleines chices Homebrew. Honiggelbe Farbe, ultrafruchtiger Geruch, im Antrunk spritzig, im Körper vor allem dry und bitter, flankiert von zartem Fruchtfleisch. Der Abgang unprätentiös wie eine Landwirtschaftsausstellung auf der agra. Irgendeinen Beigeschmack haben wir noch, Melone vielleicht oder alte Ananas.

Nettes und schlankes Sommerbier. Mehr davon!

PS: Man munkelt manchmal gibts das Galaxy an der Hipstertanke in Harthau!?

^sg

Drink doch ene mit – Kölsch in Leipzig

Morgens Früh in Leipzig.

Auf den ersten Blick verbindet Köln und Leipzig nicht allzu viel. Klassisches Ost-West-Duell der Gegensätze, mag man meinen. Doch auf den zweiten, etwas genaueren Blick erscheint die Sache doch etwas anders und kniffliger, sind sich Köln und Leipzig vielleicht gar nicht so unähnlich. Weiterlesen

Mit Penisneid auf Biertour. Zu Besuch in der Rorschach Bar

Cock(!)tails & Craft Beer. Phallozentrisches erwartet einen im Rorschach.

Unsere Neugierde auf die Rorschach Bar erweckte vor nicht allzu langer Zeit ein Artikel im Stadtmagazin Kreuzer (Fokus aufs Wesentliche). Dort wurde die Bar nicht nur Cocktailfreunden, sondern auch Biergourmets anempfohlen. Und weil wir wissen, dass sich die Leute beim Kreuzer zwar außergewöhnlich gut mit Subkultur, aber nicht ganz so gut wie wir mit Bier auskennen (und noch weniger gut mit psychologischer Diagnostik), haben wir bei der Rorschach Bar eine kurze Stippvesite gemacht. Der Bier-in-Leipzig-Crosscheck. Weiterlesen

Craft oder nicht Craft – das ist hier die Frage. Zu Besuch in Cliff’s Brauwerk

Saubere Sache: die Biere von Cliff’s Brauwerk

Nachdem wir bereits bei der trubeligen Eröffnung einen kurzen Abstecher zu Cliff’s Brauwerk gemacht und eine erste Kostprobe vom Bier genommen hatten, waren wir in der letzten Woche mal in Ruhe dort und haben uns von Cliffs handgebrauten Bier begeistern lassen. Dem wirklich ersten Leipziger Craft Beer! Weil, wirklich im Leipziger Waldstraßenviertel gebraut! Aber halt! Wie in der ein oder anderen Leipziger Braugaststätte wird hier bei Cliff das Wort Craft nicht in den Mund genommen, obwohl sich damit womöglich mehr Aufsehen erregen ließe. Weiterlesen

Rückblick: Die Welt feiert Gose beim ersten International #HappyGoseDay

Der erste International #HappyGoseDay ist Geschichte. Auf der ganzen Welt, wirklich auf der ganzen (!) haben Sauerbier-EnthusiastInnen ihre Gläser erhoben und sich mit einem herzlichen Goseanna! zugeprostet. Nachdem für viele das Jahr 2016 mit Kriegen an allen Ecken und Enden, dem Brexit, Wahlerfolgen der AfD und dem Sieg Donald Trumps fast schon als verloren gelten konnte, war der Happy Gose Day so etwas wie der Lichtblick im Dunkel der Gegenwart. Er spendete vielen Menschen Freude, Hoffnung und Zuversicht. Auch uns! Weiterlesen

Happy International Happy Gose Day!

Wäre sicher glücklich, wenn er den ‚Happy Gose Day‘ kennen würde: Anthony Gose (pronounce: go-suh). Quelle: James G, flickr, CC BY 2.0-Lizenz

Am 17. November 2016 ist der erste offizielle Happy Gose Day und wir sind wirklich gespannt, was so passiert.

Hashtag des Tages: #happygoseday

Da es der erste Gose-Geburtstag ist, gibt es von uns eine kleine Starterhilfe mit zehn Orten, an denen ihr am Donnerstag in Leipzig eine gute Gose zischen könnt. Wir werden diese Orte natürlich alle (!) ablaufen und vielleicht trifft man den einen oder die andere von euch dort. Unsere jeweilige Verfassung kann man sich ja dann ungefähr ausrechnen. Goseanna! Weiterlesen

Warum Bernie und Hillary am Zapfhahn stehen und die G7-Konferenz hopfige Vorboten schickt

Ein Leichtgewicht (4,5%) für die politischen Schwergewichte: Ise Kadoya hat ein Ale zum G7-Gipfel gebraut.

In den kommenden Tagen findet in Ise (Japan) mit dem G7-Treffen eine der wichtigsten internationalen Konferenzen in diesem Jahr statt. Aus diesem Anlass hat es sich die hiesige Brauerei Ise Kadoya nicht nehmen lassen, das Summit Beer 2016, ein hopfig-trockenes, schön malziges Session Pale Ale, zu brauen. Nun mag man die Nase rümpfen und sich fragen, was ein Obergäriges denn bitte schön mit dem Treffen von Staats- und Regierungschefs zu tun haben soll. Aber auch hier gilt: Alles ist politisch – oder anders herum: nichts ist unpolitisch. Erst recht nicht das Bier. Weiterlesen

Leffe in der Substanz Leipzig

Leffe vom Fass. Ein spezielles Bier, so speziell das es von der Substanz in Leipzig unter die Theke geholt wurde.Leffe-Substanz
Der Geschmack ist unglaublich Hefig, das Bier kommt mit einer bezaubernden Krone daher die schön fest ist und jeden Lippen schmeichelt, leichte Orangennote verbindet sich mit einem Hauch von Marzipan und vollendet den Abgang des Bieres in einer hübschen Geschmacksvielfalt. Von den 6,6 Prozent Alkohol merkt man kaum etwas. Prost auf die Belgier.

sm

Augustiner in der Substanz

Augustiner Bräu vom Fass gibts in Leipzig nicht oft, in der Substanz allerdings ist es das Hausbier. Ein helles VollbierAugustiner, scherzhaft auch auch „Grüner August“, „Grüner Mönch“ oder einfach „Gustl“ genannt. Überzeugt durch süffigen, klaren Geschmack und angenehme Süße! Die Augustiner Brauerei verzichtet übrigens konsequent auf Werbung – aber sie haben ja die Biertrinker! ^sg